Peter Thiel

 

 

 

 

Peter Thiel

 

Kontakt

Wollankstraße 133

13187 Berlin

 

Telefon: 030 / 499 16 880

Funk: 0177.6587641

 

Mail: info@peterthiel.de 

Internet: www.peterthiel.de

 

 

 

 

 

Ein bisschen Spaß muss sein

Wildsäue und Gurkentruppe

„Wildsäue“ und „Gurkentruppe“ - letzter Ausweg Neuwahl? Peter Thiel - Systemischer Therapeut therapiert die Bundesregierung - bei "2 plus Leif" am 21.06.2010 auf SWR. Mit dabei: Cem Özdemir, Bündnis 90/Die Grünen, Bundesvorsitzender und Peter Altmaier, CDU, Parlamentarischer Geschäftsführer der Bundestagsfraktion

 

 

 

 

Informationsfreiheit schützen. AFP, DPA und KSP stoppen!

 

 

 

Abzocke durch Nachrichtenagenturen im Internet

Mit Urteil vom 29.11.2012 erziele ich in der Streitsache AFP Agence France Presse GmbH ./. Peter Thiel am Amtsgericht Charlottenburg - 210 C 263/12 - einen beachtlichen Erfolg gegen die Nachrichtenagentur AFP - vertreten durch die KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (Rechtsanwalt Tobias Röhnelt). 

Ob Rechtsanwalt Röhnelt bei diesem wohlverdienten Schlag ins Kontor der KSP weiterhin Rechtsanwalt bleiben oder sein Geld zukünftig nicht doch besser als Dichterjurist verdienen sollte, die Prognose fällt nicht leicht. Wir rufen ihm zu: Nur Mut, Sie haben besseres verdient als bei der KSP alt, grau und unbeliebt zu werden.

AFP . /. Peter Thiel - Rechtsstreit am Amtsgericht Charlottenburg. Sieg für Peter Thiel im Rechtsstreit gegen die AFP Agence France-Presse GmbH vertreten durch KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

 

 

 

KSP Freundeskreis

KSP - Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Kaiser-Wilhelm-Straße 40 20355 Hamburg und deren merk-würdige Auftraggeber: Agence France-Presse GmbH und dapd nachrichten GmbH

AFP - Agence France-Presse GmbH - KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Kaiser-Wilhelm-Straße 40 20355 Hamburg

dapd nachrichten GmbH - KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Kaiser-Wilhelm-Straße 40 20355 Hamburg

dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH - KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Kaiser-Wilhelm-Straße 40 20355 Hamburg

 

KSP - unterwegs für AFP - beantragt Kosten in Höhe von 492,29 € auszugleichen. Amtsgericht Charlottenburg gewährt der KSP einen Ausgleichsbetrag in Höhe von 27,28 €. Nächstens tragen die KSP-Angestellten noch Licht mit Säcken in das Hamburger Rathaus oder zerren eine Kuh mit einem Seil auf das Amtsgericht Hamburg, damit es dort Gras fressen möge, das aus der einen oder anderen vermufften Hamburger Richterstube wächst.

Amtsgericht Hamburg - 36a C 84/12 - Richter am Landgericht Führer abgeordnet an das Amtsgericht Hamburg - 13.03.2012 - Urteil ohne mündliche Verhandlung

 

Fliegender Gerichtsstand - Peter Thiel im Anflug auf den "Fliegenden Gerichtsstand" bei Richter Führer - Richter am Landgericht abgeordnet an das Amtsgericht Hamburg

Urheberrecht - Peter Thiel zum Thema Urheberrecht

Großzitat - Peter Thiel zum Thema Großzitat

Zitatrecht - Peter Thiel zum Thema Zitatrecht

Werk - Peter Thiel zum Werkbegriff

 

 

 

 

Schallende Ohrfeige für den Fliegenden Gerichtstand

Amtsgericht Hamburg - 23a C 311/13 - Beschluss vom 03.09.2013 - Verlag der Tagesspiegel GmbH, ... Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ... gegen ... 13409 Berlin: "Das Gericht weist darauf hin, dass auf Grund zwischenzeitlich erfolgter vertiefter Auseinandersetzung mit der Frage der Zulässigkeit urheberrechtlicher Streitigkeiten Bedenken gegen die örtliche Zuständigkeit des Amtsgerichts Hamburg bestehen: ... ."

Während die 3. Kammer des Zweiten Senats am Bundesverfassungsgericht - Richterin Lübbe-Wolff, Richter Huber, Richterin Kessal-Wulf die Zeit verschläft, ändert die couragierte Amtsrichterin Kauffmann die bisherige üble KSP-freundliche Rechtsprechung am Amtsgericht Hamburg und verweist den über die KSP in Hamburg klagenden Berliner Tagesspiegel an das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg.

 

 

 

KSP - Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Kaiser-Wilhelm-Straße 40 20355 Hamburg und deren merk-würdige Auftraggeber: Agence France-Presse GmbH und dapd nachrichten GmbH

AFP - Agence France-Presse GmbH - KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Kaiser-Wilhelm-Straße 40 20355 Hamburg

dapd nachrichten GmbH - KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Kaiser-Wilhelm-Straße 40 20355 Hamburg

dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH - KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Kaiser-Wilhelm-Straße 40 20355 Hamburg

 

 

 

 

Die Todesampel von Pankow. Wann reagieren die Verantwortlichen?

 

 

 


 

 

 

Piratenpartei - Aufstieg und Niedergang - an mir lag es nicht!

Direktkandidat der Piratenpartei Berlin zur Abgeordnetenhauswahl am 18.09.2016 in Pankow

Wahlkreis 3 - Pankow mit den Ortsteilen Pankow-Nord, Niederschönhausen-Süd, Französisch Buchholz-West

Stimmzettel für die Abgeordnetenhauswahl 2016 - Wahlkreisverband Pankow - Wahlkreis 3

 

 

 

 

 

Die Welt ist ein Narrenhaus,

das Renommee macht alles.

 

Albert Einstein

 

 

 

 

 

Die Partei, die Partei, die hat immer Recht

Schwierigkeiten mit der Wahrheit: Christine Keil (Die Linke) Bezirksstadträtin für Jugend im Bezirk Pankow. Oder: Die Geschichte von einem, der auszog, beim Bezirksamt Pankow - Abteilung Jugend und Facility Management das Gruseln zu lernen und für sein ehrenamtliches bürgerschaftliches Engagement auch noch 463,00 € an das Land Berlin zahlen musste.

 

 

Chronologie:

Bezirksverordnetenversammlung Pankow Drucksache VII-16 vom 8.11.2011: Wahl der Bürgerdeputierten für den Kinder- und Jugendhilfeausschuss

Bezirksamt Pankow - Abteilung Jugend und Facility Management - Bezirksstadträtin. Betrifft: Bewerbung für die Wahl als Bürgerdeputierter im Kinder- und Jugendhilfeausschuss der Bezirksverordnetenversammlung Pankow - "Drucksache VII-0016 - Vorlage zur Beschlussfassung für die Bezirksverordnetenversammlung Pankow" - Wahl der Bürgerdeputierten für den Kinder- und Jugendhilfeausschuss - vom 08.11.2011. 15.11.2011. ... hiermit beantragen wir, Herrn Peter Thiel als Vertreter unseres Trägers in die Vorschlagliste des Bezirksamtes zur Wahl der Bürgerdeputierten für den Kinder- und Jugendhilfeausschuss aufzunehmen. Als anerkannter Träger der Freien Jugendhilfe (Trägerverträge 2293/2009 und 2294/2009 mit der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung), sind wir im Bezirk Pankow tätig und erbringen auch Leistungen für das Jugendamt Pankow.

Antrag von Peter Thiel vom 18.11.2011 auf einstweilige Anordnung vor dem Verwaltungsgericht Berlin: Der Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung Berlin Pankow zur Vorlage des Bezirksamtes Pankow - VII-0016 - vom 08.11.2011 „Wahl der Bürgerdeputierten für den Kinder- und Jugendhilfeausschuss der Bezirksverordnetenversammlung für die VII. Wahlperiode“ wird aufgehoben.

Verwaltungsgericht Berlin - 2. Kammer - VG 2 L 181.11 - Beschluss vom 12.12.2011: In der Verwaltungsstreitsache des Herrn Peter Thiel ... gegen das Land Berlin, vertreten durch die Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin ... Der Antrag auf einstweilige Anordnung wird abgelehnt. Der Antragsteller trägt die Kosten des Verfahrens - PDF Datei

Schriftsatz Beschwerdeführer vom 12.01.2012 an das Oberverwaltungsgericht Berlin: In Sachen Thiel ./. Land Berlin beantragen wir, den Beschluss des Verwaltungsgericht vom 12.12.2011 aufzuheben und die Entscheidung der Bezirksverordnetenversammlung vom 8.11.2011 aufzuheben

Antrag vom 31.01.2012 auf Akteneinsicht bei der Verwaltung des Jugendamtes Pankow bezüglich der von der Verwaltung angeschriebenen Freien Träger der Jugendhilfe in Vorbereitung der Wahl der Bürgerdeputierten für den Kinder- und Jugendhilfeausschuss des Bezirkes Pankow - am 30.05.2012 trotz schriftlicher Anmahnung am 29.02.2012 immer noch nicht beschieden. Offenbar hat man im Bezirksamt Pankow - Abteilung Abteilung Jugend und Facility Management - wichtigeres zu tun, als sich um die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger zeitnah zu kümmern.

23.01.2012: Bezirksamt Pankow - Rechtsamt: In der Verwaltungsstreitsache Peter Thiel ./. Land Berlin - OVG 12 S 107/11 - wurde dem Rechtsamt und dort dem Unterzeichner aufgrund der Regelung des §67 Abs. 4 Satz 4 VwGO am 23.01.2012 von der Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung Pankow Vollmacht erteilt, als Organ der Bezirksverwaltung die Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg zu vertreten. ... Es wird für den Antragsgegner beantragt, die Beschwerde vom 21.12.2011 gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts Berlin - VG 2 L 181.11 - vom 12.12.2011 zurückzuweisen. ..."

Schriftsatz Beschwerdeführer vom 08.02.2012 an das Oberverwaltungsgericht Berlin: In Sachen Thiel ./. Land Berlin erwidern wir auf den Schriftsatz vom 23.01.2012 wie folgt: Auch nach dem Vortrag rechtfertigen die genannten Gründe die Aufrechterhaltung des Beschlusses des Verwaltungsgerichts Berlin - VG 2 L 181.11 vom 12.12.2001 nicht.

Oberverwaltungsgericht Berlin - OVG 12 S 1077/11 - Beschluss vom 15.02.2012: Die Beschwerde des Antragstellers gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts Berlin vom 12. Dezember 2011 wird zurückgewiesen.

Oberverwaltungsgericht Berlin - Kostenrechnung über 242,00 € vom 21.02.2012

Bezirksamt Pankow Bezirksstadträtin für Jugend Christine Keil (Die Linke). Schreiben vom 01.03.2012

Peter Thiel 06.03.2012: Ausschuss für Eingaben und Beschwerden - Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin. Betrifft: Dichtung und Wahrheit. Bezirksamtsvorlage für die BVV - Drucksache VII-0016. Fachverantwortliche Stadträtin Christine Keil (Die Linke)

Beschwerde Peter Thiel beim Ausschuss für Eingaben und Beschwerden der Bezirksverordnetenversammlung Pankow - Eingangsbescheid vom 08.03.2012

Peter Thiel 14.03.2012: Verfassungsbeschwerde beim Verfassungsgerichthof Berlin

Krämergeist im Bezirksamt Pankow - Rechtsamt Pankow Herr Jörg Farin - Kostenfestsetzungsantrag in Höhe von 40,00 € gegen Peter Thiel

Krämergeist im Bezirksamt Pankow - Verwaltungsgericht Berlin - Kostenfestsetzungsbeschluss vom 03.04.2012 in Höhe von 40,00 € gegen Peter Thiel

Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin - Dr. Rueß - Richter des Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin - Mitteilung vom 11.06.2012 über eine mutmaßliche Unzulässigkeit meiner Verfassungsbeschwerde gegen Streitwertfestsetzungen in Beschlüssen des Verwaltungsgerichts Berlin vom 12.12.2011 und des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg vom 15.02.2012

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden bei der Bezirksverordnetenversammlung Pankow zu meiner Beschwerde "Dichtung und Wahrheit. Bezirksamtsvorlage für die BVV - Drucksache VII-0016. Fachverantwortliche Stadträtin Christine Keil." - Schreiben des  Ausschussvorsitzenden Torsten Hofer vom 14.06.2012

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden bei der Bezirksverordnetenversammlung Pankow zu meiner Beschwerde "Dichtung und Wahrheit. Bezirksamtsvorlage für die BVV - Drucksache VII-0016. Fachverantwortliche Stadträtin Christine Keil." - mein Schreiben an den Ausschussvorsitzenden Torsten Hofer vom 26.06.2012

Anfrage vom 25.07.2012 an die Stadträtin Christine Keil zum Bearbeitungsstand meines seit 6 Monaten nicht beschiedenen Antrages auf Akteneinsicht vom 31.01.2012

Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin - Beschluss vom 23.08.2012 zur Verfassungsbeschwerde von Peter Thiel gegen Streitwertfestsetzungen in Beschlüssen des Verwaltungsgerichts Berlin vom 12.12.2011 und des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg vom 15.02.2012

Ausschuss für Eingaben und Beschwerden bei der Bezirksverordnetenversammlung Pankow zu meiner Beschwerde "Dichtung und Wahrheit. Bezirksamtsvorlage für die BVV - Drucksache VII-0016. Fachverantwortliche Stadträtin Christine Keil." - Schreiben des Ausschussvorsitzenden Torsten Hofer vom 29.08.2012

Verwaltungsgerichtshof Berlin - Kostenrechnung über 181,50 € vom 18.09.2012

Krämergeist im Bezirksamt Pankow - Rechtsamt Pankow / Inkassostelle - rabiate Androhung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen und Haftbefehl durch Frau Süffert mit Schreiben vom 04.10.2012

 

 

 

Freundeskreis zur Bekämpfung der klassischen Schweinepest

Über die KSP - Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Kaiser-Wilhelm-Straße 40 20355 Hamburg und deren merk-würdige Auftraggeber: Agence France-Presse GmbH und dapd nachrichten GmbH

 

 

 

Talk

 

UdL Digital Talk: Haben Urheber Rechte?

Seit Monaten schon hält sich das Thema Urheberrecht in Zeiten der Digitalisierung in den Medien. Grund genug, um Experten beim UdL Digital Talk darüber diskutieren zu lassen: Bernd Schlömer, Bundesvorsitzender der Piratenpartei, und Renè Rennefeld, Musikproduzent.

Fast täglich findet zum Urheberrecht eine breite mediale Berichterstattung unter den verschiedensten Aspekten statt. Die Fronten zwischen den Lagern scheinen verhärtet zu sein, die Positionen sind starr. Wie aber lassen sich beide Lager zusammenführen, um im Sinne des Verbrauchers eine zukunftsfähige Lösung zu entwickeln?

Urheberrecht braucht Reformen

Schlömers Anliegen war es, deutlich zu betonen, dass die Piratenpartei das Urheberrecht nicht abschaffen, sondern reformieren wolle. Die Zeiten hätten sich verändert, die Verbreitung von Inhalten über das Netz ließe sich nicht aufhalten – es sei denn, man wolle eine autoritäre Überwachungsarchitektur errichten.

...

http://www.udldigital.de/udl-digital-talk-haben-urheber-rechte/

 

 

 

Buch

 

Michael Eichhammer/Peter Thiel

Der verletzte Mann

Was ihn kränkt, was ihn tröstet

Broschur, 224 Seiten

Ariston, München 2008

ISBN: 978-3-7205-4032-2

16,95 EUR

 

 

 

Film

 

Säugling stirbt nach schweren Misshandlungen

Erneut ist in Berlin ein kleines Kind schwer misshandelt worden. Das fünf Monate alte Mädchen aus Pankow erlag am Sonntag im Krankenhaus seinen Verletzungen, teilte die Polizei mit. Ärzte hatte tagelang um das Leben des Babys gekämpft. Nach Angaben der Ermittler soll vermutlich der Vater seine kleine Tochter misshandelt haben. Der 42-Jährige sitzt wegen dringenden Tatverdachts in Untersuchungshaft. Der Verdächtige schweige und habe die Misshandlungen bisher nicht eingeräumt, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner. Zu den Hintergründen von Kindesmisshandlungen äußert sich der Berliner Familientherapeut Peter Thiel. (19.03.2012). 

Video von tv-berlin

 

 

 

Foto

Peter Thiel: Zwischen FKK und Militärparade - Fotos aus fünf Jahrzehnten

 

 

 

 

Es geht auch anders, doch so geht es auch

Peter Thiel auf Kap Arkona - Kap Arkona 18.09.2010

 

 

Bezirksverordnetenversammlung Pankow 1995 

Wahl der Stadträte. Rede von Helmut Hampel (SPD) zur Bildung einer Zählgemeinschaft von SPD und CDU zur Wahl des Bezirksbürgermeisters Jörg Richter. Ausschnitt aus einer ca. 30-minütigen Videoaufzeichnung aus der Bezirksverordnetenversammlung Pankow 1995 von Peter Thiel 

http://www.youtube.com/watch?v=H4_j_xF_e0A&feature=youtu.be

Die vollständige Videoaufzeichnung kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden.

 

 

Rudolf Bahro

Ausschnitt einer Videoaufzeichnung einer Vorlesung von Rudolf Bahro - http://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Bahro - in der Berliner Humboldt-Universität (1994?) 

http://www.youtube.com/watch?v=tgGB1VIaB-g&feature=youtu.be

Die vollständige Videoaufzeichnung kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden.

 

 

Volksinstrumentenorchester im Zentralhaus der Jungen Pioniere "German Titow"

Tonbandmitschnitt vom Konzert und Festansprachen zum 25. Geburtstag des Orchesters vom 22.04.1977

Teil 1 - 38,2 MB

Teil 2 - 35,0 MB

 

 

 

Familiengeschichte

 

Familiengeschichte

Bauhaus Dessau

Fritz Heinze (geboren am 22.3.1904, gestorben am 2.1.1958) - Lebensgeschichte und Fotos

Konzentrationslager Colditz

Erinnerungsbericht von Gertrud Heinze an die Inhaftierung von Fritz Heinze in Colditz

Erinnerungsbericht von Gertrud Heinze an die Inhaftierung von Fritz Heinze in Colditz - Abschrift

Konzentrationslager. Ein Appell an das Gewissen der Welt. Ein Buch der Greuel. Die Opfer klagen an. Dachau - Brandenburg - Papenburg. Königstein - Lichtenburg - Colditz. Sachsenburg - Moringen - Hohnstein. Reichenbach - Sonnenburg. Verlagsanstalt >GRAPHIA<, Karlsbad 1934

Landesstrafanstalt Bautzen

Kriegsfotos 1941 bis 1944 - Bilder aus einem Krieg - von Fritz Heinze

Kriegstagebuch von Fritz Heinze - geboren am 22.03.1904 in Jena, gestorben am 02.01.1958 in Potsdam-Babelsberg

Nachkriegszeit - Fotos von Fritz Heinze

DEFA - Fotos von Fritz Heinze

 

 

 

Once Upon a Time

 

Kindheit

Schulzeit

Pionierlager Artek auf der Krim - Sowjetunion

Volksinstrumenten- und Zupforchester am Zentralhaus der Pioniere "German Titow"

Gesellschaft für Sport und Technik - Seesport Berlin Grünau

Energiebau Radebeul - Betriebsberufsschule "Ernst Schneller"

Lehrer für den Aufrechten Gang - Berlin (Ost) - 1989 vor der Wende

Nach dem Kongreß - Arbeitspapier der AG Pädagogik - Berlin (Ost) Juli 1989. Die AG Pädagogik war eine selbstorganisierte Arbeitsgemeinschaft kritischer Lehrerstudenten an der Humboldt-Universität Berlin, gegründet von Stefan Barthel und Peter Thiel

 

 

Dies und das

Sowjetwissenschaft - Gesellschaftswissenschaftliche Beiträge

"Newton, Marx und Einstein" - in Aufbau. Kulturpolitische Monatsschrift, Heft 5/1957

 

 

 

Leitsätze

 

Die Hunde bellen, die Karawane zieht ihren Weg.

Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut.

Wo andere aufhören, fange ich an.  

Einer Ost, einer West, einer flog übers Kuckucksnest.

Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Albert Einstein

Es kommt darauf an, das Hoffen zu lernen. Seine Arbeit entsagt nicht, sie ist ins Gelingen verliebt, statt ins Scheitern. Hoffen über dem Fürchten gelegen, ist weder passiv wie dieses, noch gar in eine Nichts gesperrt. Der Affekt des Hoffens geht aus sich heraus, macht die Menschen weit, statt sie zu verengen, kann gar nicht genug von dem wissen, was sie inwendig gezielt macht, was ihnen auswendig verbündet sein mag. Ernst Bloch in "Das Prinzip Hoffnung"

 

 

Vorbilder

 

Beate Klarsfeld

Dr. Martin Luther King, Jr.

Pippi Langstrumpf

Nelson Mandela

Rosa Parks - afroamerikanische Bürgerrechtlerin

Hans und Sophie Scholl

Ignaz Philipp Semmelweis

Simon Wiesenthal

 

 

 

Dichter

 

Bertolt Brecht

Johann Wolfgang Goethe

Friedrich Hölderlin

William Shakespeare

 

 

Filme

 

Und täglich grüßt das Murmeltier

"Amadeus" - Regie: Milos Forman

Das Leben ist schön - Vita è bella, La

"Der Pianist" - Roman Polanksi

"Einer flog über das Kuckucksnest" - Milos Forman

Die Kinder des Monsieur Mathieu

Die fabelhafte Welt der Amélie

Die fetten Jahre sind vorbei

"Der Greifer" - mit Jean-Paul Belmondo

"Walk the line" - Johnny Cash

L.A. Crash

 

 

 

Literatur

 

Johanna und Günter Braun: "Der Irrtum des Großen Zauberers"

Thor Heyerdal: "Kon-Tiki. Ein Floß treibt über den Pazifik"

Erwin Strittmatter: "Der Wundertäter"

Unbekannter Autor: "Das Neue Testament"

Märchen der Gebrüder Grimm

Miguel de Cervantes Saavedra: Don Quijote

Mark Twain: Der Prinz und der Bettelknabe

Die Schildbürger

 

 

 

Musik

 

Extrabreit, Rio Reiser; Gerhard Gundermann; Johnny Cash, Rosenstolz; Enya; Mozart - Don Giovanni, Requiem, Hildegard Knef, Shakira, Neue Deutsche Welle, Rammstein

 

 

Wenn ich einmal reich wär

 

Facebook-Investor Peter Thiel 

Auf der Suche nach der Zukunft

21.08.2012, 17:22

Von Moritz Koch, New York

Online-Netzwerke hält er für beschränkt, dennoch ist der Deutsche Peter Thiel der große Gewinner des Facebook-Börsengangs. Während Mark Zuckerberg als Geldvernichter gilt, hat Thiel aus 500.000 Dollar mehr als eine Milliarde gemacht. Ein neues Investitions-Projekt hat er auch schon.

...

http://www.sueddeutsche.de/politik/facebook-investor-peter-thiel-auf-der-suche-nach-der-zukunft-1.1446784

 

 

 

Ekelliste

KSP - Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Kaiser-Wilhelm-Straße 40 20355 Hamburg und deren merk-würdige Auftraggeber: Agence France-Presse GmbH und dapd nachrichten GmbH

 

 

Fliegender Gerichtsstand

Fliegender Gerichtsstand - Peter Thiel im Anflug auf den "Fliegenden Gerichtsstand" bei Richter Führer - Richter am Landgericht abgeordnet an das Amtsgericht Hamburg

 

 

 

Absurde "Rechtsprechung"

 

Amtsgericht Tiergarten - 249 DS 101/98 - Im Namen des Volkes - Strafsache gegen ... wegen Verstoßes gegen das Zivildienstgesetz. Das Amtsgericht Tiergarten in Berlin hat in der Sitzung vom 22. September 1998 an der teilgenommen haben: Richterin am Amtsgericht Breyer als Strafrichterin, Staatsanwalt Wartenberg als Beamter der Staatsanwaltschaft, ..., für Recht erkannt: Der Angeklagte wird wegen Dienstflucht zu einer Freiheitsstrafe von 5 -fünf- Monaten verurteilt. ... Bis zum heutigen Tage hat der Angeklagte keinen Zivildienst geleistet, ohne beurlaubt oder sonst entschuldigt zu sein. ... Gegen den Angeklagten war jedoch zu werten, daß er in besonders hartnäckiger Weise gegen § 53 ZDG verstoßen hat, indem er bis heute von der Rechtmäßigkeit seines Tuns überzeugt ist und erklärt hat, er werde immer wieder so handeln. Unter Abwägung dieser sowie aller weiterer für und gegen den Angeklagten sprechenden Umstände erschien die Verhängung einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten als tat- und schuldangemessen. ... Breyer - PDF-Datei hier aufrufbar

 

 

 

 

 

Die sieben Wunder der DDR

Alle kennen bestimmt die Sieben Weltwunder, aber die sieben Wunder der DDR sind weniger bekannt:

Wunder 1: In der DDR gab es keine Arbeitslosigkeit!

Wunder 2: Obwohl keiner arbeitslos war, hat nur die Hälfte gearbeitet.

Wunder 3: Obwohl nur die Hälfte gearbeitet hat, wurde das Plan-Soll immer erfüllt.

Wunder 4: Obwohl das Plan-Soll immer erfüllt wurde, gab es nichts zu kaufen.

Wunder 5: Obwohl es nichts zu kaufen gab, waren alle glücklich und zufrieden.

Wunder 6: Obwohl alle zufrieden waren, gab es regelmäßig Demonstrationen.

Wunder 7: Obwohl regelmäßig demonstriert wurde, wurde immer mit 99,9% die alte Regierung wiedergewählt.

 

 

 

 

 

Dies ist die beste aller möglichen Welten, und jeder ehrliche Mann hat die Pflicht, zu sagen, dass sie ein Dreck ist.

Frederick S. Perls